Kombistecktechnik

Moeller® series

Motorstarter-Kombination Als Schnittstelle zwischen den Schaltgeräten bzw. zum Zubehör bietet die Kombistecktechnik die Möglichkeit, schnell, werkzeuglos und fehlerfrei zu verdrahten.

Mit dieser Stecktechnik werden Motorschutzschalter und Schütze zu einem Motorstarter kombiniert.

Zusätzlich wird die Kombistecktechnik in der Adaption des Motorentstörgliedes und des Lötstiftadapters angewendet.



Falls notwendig, geben die Sollbruchstellen zusätzlichen Verdrahtungsraum. Sollbruchstelle

Eine Sollbruchstelle ermöglicht Fexibilität beim Herausführen der Hilfsstromleitungen. Variabel kann zusätzlicher Verdrahtungsraum für weitere Hilfsstromleitungen geschaffen werden.

 

Verbindungsbaustein
Volle Kontrolle durch Farbwechsel von Schwarz auf Rot, wenn etwas nicht optimal verbunden ist.

Der elektrische Verbindungsbaustein signalisiert durch eine schwarze Markierung die ordnungsgemäße Verbindung.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenblättern: