LS-ZBZ – Sichern und Verriegeln

Moeller® series

LS-ZBZ Durch zuverlässiges Sichern und Verriegeln von Schutztüren erhöht der LS-ZBZ den Sicherheitsstandard im Personen- und Prozessschutz. Er arbeitet nach zwei Funktionsprinzipien: Mit Magnetkraft- oder Federkraft-Verriegelung.

Beim Magnetkraftprinzip wird die Schutzabdeckung mit Anlegen der Betriebsspannung verriegelt. Damit kann bei Stromausfall die Tür direkt geöffnet werden.

Das Federkraftprinzip gewährleistet, dass auch bei einem Stromausfall die Tür geschlossen bleibt. Entriegelt wird mit Anlegen der Spannung an den LS-ZBZ. So sind Personen auch vor nachlaufenden Maschinen geschützt.
Diese Variante des LS-ZBZ öffnet also erst, wenn die gefahrbringende Bewegung zum Stillstand gekommen ist. Eine Hilfsentriegelung ermöglicht im Notfall das Öffnen der Schutzabdeckung.


Durch einen zweiten Schaltkontakt können gefährliche Prozesse von einer Leitwarte aus überwacht werden.

Weitere Vorteile LS-ZBZ:
  • Lässt sich optimal an jeden Einbauort anpassen
  • Betätigungskopf ist um 4 x 90 Grad drehbar
  • Sechs unterschiedliche Betätiger runden das Sortiment ab.