Automatisierung/Prozesstechnik

Um Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit des Schiffsbetriebes zu steigern, sind die meisten Prozesse auf einem Schiff heute hoch automatisiert – Tendenz steigend. Mit geringem Personalaufwand müssen etwa große Stückzahlen an Ladungsgut transportiert werden. Oder Passagiere einer Kreuzfahrt wollen auf höchstem Niveau über die Weltmeere reisen. All dieses ist Dank moderner Automatisierungstechnik möglich.

Moderne Propulsionsanlagen werden über Hauptmaschinen-Fernsteuerungen in der Drehzahl und der Propellersteigung gesteuert. Damit die Bedienung problemlos von verschiedenen Standorten auf dem Schiff erfolgen kann, muss die Kommunikation der verschiedenen Steuerstände untereinander gewährleistet sein.

Unsere Kompaktsteuerungen PS4 zeichnen sich bereits im täglichen Einsatz für verschiedenste Manöver auf einigen hunderten Schiffen aus. Die Steuerungen befinden sich zum Beispiel auf der Brücke oder in den seitlichen Brückennocks. Kommuniziert wird mit der Zentraleinheit auf der Brücke bzw. im Leitstand. Die Vernetzung legt die Priorität der einzelnen Bedienstationen fest und regelt die Gesamtkommunikation, damit immer nur einer das Sagen hat.

Darüber hinaus finden unsere Steuerungen ihre Anwendung in Stabilisierungs-Systemen. Diese Krängungsausgleichsanlagen dienen dem Ausbalancieren der Neigung, wenn das Schiff beladen wird. Hierbei wird auf der gegenüberliegenden Seite des Schiffes Wasser in Ballasttanks gepumpt, um das Ladungsgewicht auszugleichen. Unsere Steuerungen verarbeiten die eingehenden Signale der Neigungssensoren. Bei entsprechender Neigung werden die Pumpen und Ventile angesteuert. Dieses erfolgt per Vernetzung mit der Brücke, dem Maschinenraum und der Ladungsrechnung.