Bioenergie

Bioenergie ist Wärme- oder Stromerzeugung oder Kraftstoffherstellung aus Biomasse. Ein großer Vorteil dieser Technik besteht darin, dass bedarfsgerechte Energie erzeugt werden kann. Biomasse kann flüssig, gasförmig oder feste Form haben. Verwendet werden hier ausschließlich nachwachsende, organische Rohstoffe, die im natürlichen Kreislauf entstehen.
Bioenergieanlagen bereiten Biomasse auf. Sie verwenden diese zur Wärme- oder Stromerzeugung. Wurden Bioenergieanlagen anfänglich ausschließlich an landwirtschaftlichen Betrieben errichtet, sind sie heute längst als industrielle Kraftwerke installiert, – bei Energieversorgern und Industriebetrieben.

Aufbereitung der Biomasse mit easyControl

Biogas ist eine Form der Biomasse. Es entsteht, wenn organische Substanzen unter Ausschluss von Luft bzw. Sauerstoff vergärt werden. Die Produktivität der Biogasanlagen hängt entscheidend von den optimal aufeinander abgestimmten Prozessen ab. Hierbei ist biotechnologisches Know-how ebenso gefragt wie verfahrenstechnisches Wissen: Nur das optimale Zusammenwirken von Zuführeinrichtungen, Mischanlagen, Vorwärmern und Pumpen sorgt für eine hohe Anlageneffizienz.

Eaton-Automatisierungssysteme garantieren einen vollautomatischen, zuverlässigen und wartungsfreundlichen Betrieb. Unterschiedliche Leistungsklassen und zahlreiche Zusatzmodule der Steuerungsfamilie easyControl und XC bieten spezielle Automatisierungslösungen. Seit Jahren werden Eaton-Steuerungen in Biogas- und vergleichbaren Anlagen erfolgreich eingesetzt.

Verbindungstechnik SmartWire DT

Wird eine Biogasanlage mit mehreren Pumpen betrieben, können die eingesetzten Motorstarter äußerst effektiv mit SmartWire DT verbunden werden. Dazu wird die Steuerstromverdrahtung zwischen Steuerung und Schaltgeräten durch eine Flachleitung ersetzt. Bereits bei wenigen Pumpen-Steuerungen bringt SmartWire DT Einsparungen bei der Montage, Inbetriebnahme und Fehlersuche im laufenden Betrieb.

Generatorschutz mit Kompaktleistungsschaltern

Aus der aufbereiteten Biomasse soll effektiv elektrischer Strom erzeugt werden. Dazu kann die Biomasse entweder verbrannt werden, um dann mit dem erzeugten Dampf Dampfturbinen oder -motoren anzutreiben. Genauso gut können Verbrennungsmotoren direkt mit Biogas betrieben werden. In beiden Fällen sind Generatoren notwendig.
Zum sicheren Generatorbetrieb müssen verschiedene Werte überwacht werden: beispielsweise Kurzschluss und Überstrom. Die Kompaktleistungsschalter NZM sind speziell für diesen Generatorschutz ausgelegt. Eine Kombination aus Kompaktleistungsschalter und Motorantrieb ermöglicht das Bedienen, auch über größere Distanzen. Deshalb eignen sich diese Produkte bestens zur Synchronisierung von Generator und Stromnetz.