Lackiererei

Oft können sich Schwachstellen verstecken, aber nicht in der Lackiererei eines Automobilherstellers. Denn hier ist die Güte und Qualität des Prozesses fast mit bloßem Auge erkennbar. Darum ist nicht nur ein kontinuierlicher Prozess erforderlich, auch neue Technologien und Umweltbedingungen müssen stets berücksichtigt werden.

Um die Prozesse bestmöglich zu kontrollieren, gilt es, diese auch vor Ort zu visualisieren und zu steuern. Hier haben wir die richtige Lösung: Die Touch-Display-Reihe MFD4 ermöglicht skalierbare und zukunftssichere Konzepte für die Lackiererei. Aufgrund der integrierten SPS-Funktionalität ist es möglich, das MFD4 sowohl als HMI oder auch als HMI-Control zu nutzen.
Für die Visualisierung und die SPS-Anwendung ist nur eine Software erforderlich, die easySOFT-CoDeSys. Das Panel basiert auf Windows CE und beinhaltet einen Web-Browser.

Sollte es im Lackierprozess zu Störungen kommen, helfen umfangreiche Diagnosedaten bei der Behebung und Rekonstruktion der Ereignisse. Auf einer Speicherkarte zeichnen die MFD4-Displays die Trend- und Alarmdaten auf. Zudem ist kann hier auch das Betriebssystem hinterlegt werden. Somit können wichtige Daten mit geringem Aufwand auf weitere oder neue Geräte übertragen werden.

Bei unseren Produkten kommt für die Programmierung und für die Erstellung der Visualisierungsmasken nur ein Softwarepaket – easySOFT-CoDeSys – zum Einsatz. Es ist kein zusätzliches Visualisierungspaket erforderlich.
SPS-Programm und Visualisierung lassen sich unter einer Bedienoberfläche erstellen. Das Programmiersystem basiert auf dem etablierten CoDeSys-Standard von 3S. Ausgereifte technische Eigenschaften, einfaches Handling und die weite Verbreitung der Software in Automatisierungskomponenten verschiedener Hersteller sind die Garanten für den Erfolg.